schnell - persönlich - erfolgreich

Alles Wichtige zur Alkohol-MPU und Abstinenz (bei Alkohol)

Erfahren Sie hier mehr zur MPU Vorbereitung im Bereich Alkohol.

Niemand wird zu einer Alkoholfahrt oder mehreren Alkoholfahrten gezwungen. Und niemand findet seine eigene Alkoholfahrt gut. Dennoch haben Sie diese Fahrt damals angetreten und müssen nun zeigen, dass es nicht noch einmal vorkommen wird. Und das geht am besten mit guten Argumenten. Gute Argumente, die Sie  in der MPU-Vorbereitung bei FIX-MPU hören und verstehen lernen.

 

Statistik bei MPU-Alkoholfahrten
Statistisch ist belegt, dass viele Menschen, die zur Alkohol-MPU müssen, auch später wieder alkoholisiert fahren. Sie haben bereits einmal diese Grenze überschritten - und es könnte wieder geschehen. Der MPU-Gutachter prüft deshalb, ob jetzt eine gute Wahrscheinlichkeit besteht, dass Sie nicht wieder in dieses Verhalten zurückfallen. Wenn Sie zeigen, dass Sie sich verändert haben, dann kann der MPU-Gutachter das anerkennen. Ihre Veränderung kann zB. in dem Kontrolllierten Trinken bestehen.

 



Überlegungen zur Alkohol-Abstinenz für die MPU
Abstinenz-Nachweise müssen immer strengen Kriterien genügen. Sie können die Abstinenz-Nachweise für die MPU nicht beim Hausarzt machen. Abstinenz bedeutet in der MPU auch, Verzicht auch auf kleinste Mengen Alkohol, auf alkoholfreies Bier oder auf den "winzigen Sekt zum Anstoßen". Wichtig ist, dass Sie in der MPU über die Abstinenz sprechen können. Zum Beispiel, seit wann Sie abstinent sind und warum eigentlich? Auch dieses Thema sollte in der MPU-Vorbereitung besprochen werden. Abstinenznachweise über 3 bis sogar 12 Monate oder länger können je nach Sachlage der Dinge verlangt werden. 



Wie können Sie die Alkohol-Abstinenz in der MPU nachweisen?
Dafür gibt beispielsweise die Methode der EtG-Screenings: Eine Analyse auf Abbauprodukte von Alkohol im Urin oder im Haar. Möglich sind Haarproben von 3 cm. Mit 3 cm Haar werden rückwirkend 3 Monate abgedeckt bzw geprüft.

Wie gesagt, für Abstinenznachweise gibt es sehr enge Vorgaben, damit sie bei der MPU anerkannt werden. Deshalb ist wichtig, dass Sie sich gründlich informieren und sich im Zweifel nochmal vergewissern.

Diese Optionen bestehen:

1 x  eine Haaranalyse = 3 Monate nachgewiesen

2 x eine Haaranalyse = 6 Monate nachgewiesen

3 x eine Haaranalyse = 9 Monate nachgewiesen

4 x eine Haaranalyse = 12 Monate nachgewiesen

4 spontane* Urinkontrollen = 6 Monate nachgewiesen

6 spontane* Urinkontrollen = 12 Monate Nachweise, ein Jahr nachgewiesen



Urinprobe oder Haaranalyse für die MPU?
"Spontan" bedeutet, Sie werden spontan zur Urinprobe einbestellt. Sie können sich also keine Trinkgelegenheiten "gönnen", da Sie nie genau wissen, wann dies sein wird. Es ist aber möglich, mit der Nachweisstelle vorab (!) Urlaubszeiten abzusprechen.

Die Urinproben-Lösung eignet sich nicht für Menschen, die auf z.B. Montage sind und spontane Einbestellungen deshalb nicht wahrnehmen können.

Die Haarproben-Lösung ist wiederum bei Personen, die viel mit Stäuben oder chemischen Mitteln zu tun haben, oft nicht praktikabel. Durch Fremdmittel ist das Haar eventuell verunreinigt und kann nicht mehr sauber auf Alkoholrückstände getestet werden. Dies gilt auch für gefärbte oder colorierte Haare. Fragen Sie deshalb vor einer Haarpobenabnahme ganz genau nach, ob Ihr Haar geeignet ist.


Vorsicht: Alkohol-Abstinenznachweise können verfallen!
Ganz wichtiges Detail: Nach vier Monaten und einem Tag sind die Abstinenznachweise "abgelaufen". Sie verlieren dann ihre Gültigkeit für die MPU, sind also wertlos. Es ist wichtig, die Abstinenznachweise immer wieder am Leben zu halten, wenn sich der Zeitpunkt für die MPU z.B. aus privaten Gründen verzögert.

Wenn die Abstinenznachweise bei Ihnen bereits abgelaufen sind, gibt es aber noch Hoffnung, denn auch in dieser Situation gibt einge legale Möglichkeiten, die auch in der MPU anerkannt sind.



Wer entscheidet, wie lange man in die Abstinenz muss? Abstinenz-Dauer
Psychologe und Arzt entscheiden während der MPU, welche Abstinenz-Nachweise sie sehen wollen. Der MPU-Vorbereiter hat nun die Aufgabe, zuvor einzuschätzen, was akzeptiert werden wird. Der MPU-Vorbereiter braucht also auch Fachwissen. Und der MPU-Vorbereiter muss Ihren Fall sehr gut kennen. Auch kleine Details zum Fall sind für den MPU-Gutachter und damit in der MPU-Vorbereitung von Bedeutung.



Wo kann ich gültige Abstinenz-Nachweise machen?
Sie können ein Labor Ihrer Wahl beauftragen. Das Labor muss die derzeit gültigen Kriterien einhalten. Wir empfehlen zertifizierte Labore in Ihrer Nähe.



Wer bekommt die Abstinenz-Nachweise?

Sie erhalten die Nachweise vom Labor.



Wie wichtig sind die Leberwerte vor der MPU?
Schlechte Leberwerte verweisen darauf, dass z.B. zuviel Alkohol konsumiert wurde. Die Leber ist ein sehr geduldiges Organ. Schlechte Leberwerte sind deshalb kein gutes Zeichen. Gute Leberwerte sind die Voraussetzung für eine positive MPU. Viel wichtiger als die Leberwerte sind aber die Abstinenz-Nachweise, siehe oben.



Kann ich die Abstinenz-Nachweise für die MPU schon in der Sperrfrist machen?
Ja. Das wäre sehr gut. Wer früher anfängt, ist schneller durch. Starten Sie umgehend mit der MPU-Vorbereitung. Auch das sichert Ihnen Vorteile.



Planung der Abstinenz und der MPU - wie soll es laufen?
Planen Sie die MPU und die Abstinenz frühzeitig. Rechnen Sie mit einer Abstinenzzeit von ca. 3 - 12 Monaten vor der MPU. Dies ist so, weil die Gutachter eine Veränderungen sehen möchte, die bereits im Alltag erprobt ist. Das bedeutet, dass Sie selbst schon etwas Erfahrung mit der Veränderung haben sollten. Auch die MPU wird damit viel leichter für Sie. Denn mit der Zeit wächst die Einsicht und viele Dinge werden von selbst klar.

Wichtig: Wer zu lange mit der MPU-Vorbereitung und der Abstinenz wartet, muss mitunter nach Ende der Sperrfrist noch ein ganzes Jahr dranhängen bis er den Führerschein wieder in Händen hält. Deswegen gilt: Je früher, je besser.




Wo bekomme ich eine sichere Antwort zur Dauer meiner Abstinenz?
Bei SCHNELL MPU. Nach einem Abgleich mit den derzeit gültigen Beurteilungskriterien bekommen Sie eine klare Antwort.

Wichtig: Nicht bei jedem MPU-Vorbereiter erhalten Sie auf die Frage nach der Dauer der Abstinenz eine korrekte Antwort. Viele MPU-Vorbereiter suchen nur das schnelle Geld und versprechen deshalb das Blaue vom Himmel. 



Der allerleichteste Weg kann schnell teuer werden
Noch immer gilt, wer bei der MPU den allerleichtesten Weg sucht, fällt durch und muss umso länger auf den Führerschein warten. Von Ihnen wird erwartet, dass Sie sich für eine qualifizierte Lösung entscheiden. Dazu gibt es auch von seriösen Stellen viele Hinweise im Internet.

 

Setzen Sie auf eine seriöse und fachlich richtige MPU-Vorbereitung und MPU-Beratung.

Bedenken Sie bitte, dass die Regeln zur MPU sehr komplex sind und in der MPU auch tagesaktuelle Einschätzungen von Ihnen selbst vorgenommen werden. Je nach Bundesland, Begutachtungsstelle und Gutachter können andere Akzente gesetzt werden. 

 

Alle Angaben sind deshalb ohne Gewähr.


 

MPU-Lernmaterial inklusive

Das Lernmaterial ist bei uns im Preis inbegriffen. Das Lernmaterial gibt Ihnen eine Orientierung. Wir empfehlen, diese Unterlagen auch mit zur MPU zu nehmen. So sieht der MPU-Gutachter Ihre positive Entwicklung.

Fragenhotline inklusive

Wenn Sie bei uns ein MPU-Coaching zur MPU Vorbereitung buchen, ist eine Fragenhotline inklusive. So können Sie Ihre Fragen schnell klären.

 

Sie möchten mehr wissen?

01577 / 31 808 26

Rufen Sie uns an     Schicken Sie eine SMS

Kontaktseite 

 

 

Das MPU-Coaching eignet sich zur persönlichen MPU-Vorbereitung bei allen Ausgangslagen (Alkohol, Drogen, Medikamente, Punkte, Straftaten und anderes).

Alkohol MPU Videokurs

Der Videokurs eignet sich nur für die Vorbereitung der Alkohol-MPU. Der Videokurs steht Ihnen nach dem Kauf sofort zur Verfügung.

 

MPU-Abstinenzberatung mit qualifizierter Psychologin