schnell - persönlich - erfolgreich

Kontrolliertes Trinken in der MPU

Das "Kontrollierte Trinken" ist in der MPU ebenso eine Option.

Bei SCHNELL MPU gibt es ausgebildete Trainer, die das kontrollierte Trinken nach Prof. Dr. Körkel anbieten. Sie können im Rahmen der MPU Vorbereitung an einem solchen Kurs teilnehmen. Die Themen werden im Einzelgespräch erarbeitet.


Kontrolliertes Trinken in der MPU?

Kontrolliertes Trinken hört sich gut an, aber was ist genau damit gemeint?

Kontrolliertes Trinken meint, dass Sie gelernt haben, den Alkoholkumsum zu senken. Sie trinken weniger und seltener Alkohol. Beim Kontrollierten Trinken haben Sie eine klare Vorstellung von dem, was Sie höchstens an einem Tag oder in einer Woche trinken. Ob Sie mit dem Kontrollierten Trinken beim MPU-Gutachter durchkommen, hängt von vielen Details ab. Sie können also nicht frei wählen, was Ihnen lieber ist. Vor der MPU benötigen Sie Erfahrungen mit dem Kontrollierten Trinken. Einfach in der MPU sagen: "Ab jetzt mache ich das mit dem Kontrollierten Trinken", wird nicht reichen.



Was ist jetzt besser: Kontrolliertes Trinken oder Abstinenz?
Am besten Sie klären diese Frage so früh wie möglich. Wie gesagt, manchmal können Sie wählen, was Sie möchten, manches Mal entscheiden Details über diese Frage. Eine sorgfältige Beschäftigung mit Ihrem Fall ist in jedem Falle nötig. In manchen Fällen hat der MPU-Gutachter einen Ermessensspielraum, könnte also beides akzeptieren. Dann kommt es auf Sie an. Manchmal besteht dieser Spielraum aber auch nicht. Dann bleibt Ihnen nur die Abstinenz.

Viele Betroffene fragen sich nun, muss ich jetzt in die Abstinenz oder reicht das Kontrollierte Trinken? Dazu sind die folgenden Informationen interessant:



Kontrolliertes Trinken im MPU-Gespräch mit dem MPU-Gutachter
Kontrolliertes Trinken ist für viele Menschen ein sperriger Begriff. Im Alltag sagt ja auch niemand: "Heute trinke ich mal kontrolliert!" Feiern, Partymachen und kontrolliertes Trinken, das scheint nicht zusammen zu passen. Dennoch haben viele Menschen, eigene Wege gefunden, den Alkoholkonsum auch beim Feiern zu begrenzen. Und genau darum geht es: Kleine und machbare Regeln aufzustellen, die dabei helfen, den eigenen Alkoholkonsum zu regulieren.

Für den MPU-Gutachter ist es so, dass Sie ja in der Vergangenheit fahren und Alkohol nicht getrennt haben. Deshalb müssen Sie jetzt die Alkohol-MPU antreten. Ihr Alkoholkonsum allein hätte niemanden interessiert, wenn Sie dann nicht noch Auto gefahren wären. Dadurch haben Sie aus Sicht der Behörden auch andere unbeteiligte Verkehrsteilnehmer in Gefahr gebracht.

 

Kontrolliertes Trinken in der MPU meint:
Ihnen ist klar, wie viel Alkohol Sie maximal trinken. Der MPU-Gutachter wird Sie danach fragen und Sie können es "rüberbringen". Das übt man in der MPU-Vorbereitung bei SCHNELL MPU.

Hier dazu noch einige Stichpunkte:

  • Sie trinken weniger Alkohol als früher. Die Richtlinien nennen hier 24g Alkohol für Männer und 12g Alkohol für Frauen. Das ist ca. ein Bier 0,6 Liter für einen Mann und ein Bier mit 0,3 Liter für eine Frau. Nicht mehr!
  • Sie trinken seltener Alkohol als früher: Zum Beispiel nur noch 1 x in der Woche oder nur 1x im Monat.
  • Ausnahmsweise dürfen es für einen Mann auch mal 3 Biere je 0,5 Liter sein und für eine Frau 2 Biere je 0,5 Liter. Das sind dann aber schon Höchstgrenzen.
  • Das Alkoholtrinken findet geplant statt, die Mengen werden vorher festgelegt. Das hört sich jetzt vielleicht spaßfrei an ... in der MPU es aber genau so von Ihnen gefordert.

Alles in allem, meint das Kontrollierte Trinken in der MPU vor allem weniger Trinken. Das Kontrollierte Trinken ist schon nah dran an der Abstinenz (= Null Alkohol). In der MPU müssen Sie auch begründen, warum Sie das Kontrollierte Trinken für sich selbst geeignet halten. Die Frage des MPU-Gutachters könnte auch sein: Was bringt es Ihnen?

Andererseits kann es aber auch sein, dass Sie mit dem Abstinenzvorsatz in die MPU gehen und alle sauberen Abstinenzbelege in der Hand haben ... und dann in der MPU erklären müssen, warum das Kontrollierte Trinken für Sie eigentlich keine Lösung wäre.

Unterm Strich muss das, was Sie sagen Hand und Fuß haben und zu Ihnen passen. Das ist das Wesentliche. In der MPU-Vorbereitung können Sie Ihre Gedanken sortieren und alle wichtigen Argumente zusammenfassen.


Kontrolliertes Trinken in der Belassungs-MPU

Für die Menschen, die vor der MPU in einer so gennannten Belassung des Führerschein sind (der Führerschein ist dann noch nicht weg, die MPU muss nur gemacht werden, um den Führerschein zu behalten), ist es oft der letzte Strohhalm. Denn nur so können die Fristen geschafft werden. Der MPU-Termin naht und die Zeit für die Alkohol-Abstinenz-Nachweise fehlt einfach.



Wie lange muss ich das kontrollierte Trinken machen?
Wer in der MPU mit dem kontrollierten Trinken punkten will, muss es vorher schon einige Monate eingeübt haben und zwar ca. zwischen 3 und 12 Monaten. Die MPU-Begutachtungsstelle hat einen Ermessensspielraum. Am besten wäre eine Einübung von 12 Monaten.



Nachweise in der MPU für das kontrollierten Trinken?
Seit der letzten Anpassung der Kriterien für die Begutachtung in der MPU (gültig seit Mai 2014), ist festgeschrieben, dass man das Kontrollierte Trinken durch eine Haaranalyse noch überprüft werden kann. Auch werden standardmäßig die CDT-Werte gemessen. Hier wird also abgeglichen, ob der Alkoholkonsum wirklich so minimal und gering war, wie angegeben. Vorsicht, die Messwerte sind in diesem Fall ziemlich genau. Und, wer eine Haaranalyse ablehnt, muss dann schon mit Skepsis von seiten des MPU-Gutachters rechnen. Auch abrasierte Haare fallen in der MPU-Begutachtungsstelle auf und tragen teils durchaus zur Einschätzung bei ... dann aber oft negativ.

 

Sie möchten mehr wissen?

01577 / 31 808 26

Rufen Sie uns an     Schicken Sie eine SMS

Kontaktseite 

 

 

Das MPU-Coaching eignet sich zur persönlichen MPU-Vorbereitung bei allen Ausgangslagen (Alkohol, Drogen, Medikamente, Punkte, Straftaten und anderes).

Alkohol MPU Videokurs

Der Videokurs eignet sich nur für die Vorbereitung der Alkohol-MPU. Der Videokurs steht Ihnen nach dem Kauf sofort zur Verfügung.

 

MPU-Abstinenzberatung mit qualifizierter Psychologin