schnell - persönlich - erfolgreich

Wie werde ich zur MPU zugelassen? Zulassung zur MPU

So werden Sie zur MPU zugelassen:

1) Stellen Sie beim zuständigen Straßenverkehrsamt einen "Antrag auf Wiedererteilung" des Führerscheins. Je nach Führerscheinklasse und persönlicher Ausgangslage müssen Sie dann z.B. noch einen Sehtest einreichen. Erkundigen Sie sich deshalb ausführlich bei Ihrem Sachbearbeiter im Straßenverkehrsamt, was Sie einreichen müssen. Oft steht das auch genau im Internetauftritt Ihrer Straßenverkehrsbehörde. Beachten Sie ggf. auch eine verhängte Sperrfrist.

 

2) Wählen Sie eine MPU-Begutachtungsstelle aus. Dies geschieht manchmal zeitgleich mit dem "Antrag auf Wiedererteilung" des Führerscheins oder erst danach.

 

3). Vereinbaren Sie mit der von Ihnen gewählten MPU-Begutachtungsstelle einen Termin für die MPU. Der MPU-Begutachtungsstelle wird vor der MPU Ihre Straßenverkehrsakte zugesendet. Diese Zusendung geschieht durch das Straßenverkehrsamt.

 

So geht es NICHT: Ich gehe einfach zur MPU Begutachtungsstelle und frage, ob man jetzt Zeit für mich hat.

 

Tipps zur Zulassung zur MPU:

  •  Erstellen Sie zu Beginn der MPU-Vorbereitung einen Zeitplan oder Fahrplan.
  • Geben Sie den Antrag zur Wiedererteilung des Führerscheins persönlich ab (wenn möglich) und fragen Sie Ihren Sachbearbeiter, ob alles vollständig ist.


Alle Angaben ohne Gewähr.

Sie möchten mehr wissen?

01577 / 31 808 26

Rufen Sie uns an     Schicken Sie eine SMS

Kontaktseite 

 

 

Das MPU-Coaching eignet sich zur persönlichen MPU-Vorbereitung bei allen Ausgangslagen (Alkohol, Drogen, Medikamente, Punkte, Straftaten und anderes).